Copywriting: Werbetexte und suchmaschinenoptimierte Webseiteninhalte

Man könnte meinen, ein Profi hätte kein Problem damit, auf seiner Webseite seine eigenen Services und Dienstleistungen attraktiv und suchmaschineneffizient zu beschreiben, doch meistens ist es nicht der Fall. Da kann jemand zum Beispiel großartig Zaubertricks vorführen oder Wände streichen… Aber eben nicht so darüber erzählen, dass Klienten und Suchmaschinen sich angesprochen fühlen. Dafür braucht es nämlich einen anderen Profi – einen Texter. Nur sprachliches Geschick und Erzähltalent können es potentiellen Kunden klarmachen, dass sie unbedingt ein Zauberprogramm beim nächsten Kindergeburtstag oder mehr Farbe in der Wohnung brauchen – und das nennt man Copywriting.

Noch wichtiger ist es für Websites, gefunden zu werden, damit diese potentiellen Kunden überhaupt die Chance haben, den Werbetext auf der Homepage zu lesen. Hier kommt Suchmaschinenoptimierung ins Spiel, die auch als SEO-Optimierung („search engine optimization“) bekannt ist, sowie als Google-Optimierung (wenngleich es nicht nur um Google, sondern um alle relevanten Suchmaschinen geht). Es ist nämlich so: Wenn eine Webseite auf der Trefferliste oben erscheinen soll, müssen darin relevante Stichwörter häufig vorkommen. „Da schreibe ich doch am besten eine lange Liste von Schlüsselwörtern, wiederhole diese zwanzig Mal und setzte sie auf die Homepage“ ist dabei kein guter Plan. „Ich kopiere einfach relevante Texte aus der Wikipedia oder von einer anderen Website“ ebensowenig. So dumm sind Suchmaschinen nämlich nicht. Sinnlose Wiederholungen und kopierte Texte werden schnell herausgefiltert, und die Webseite rutscht in der Trefferliste ganz tief nach unten.

Um von Suchmaschinen gefunden zu werden, muss eine Webseite originelle Texte beinhalten, die schlüssig über das Thema des Anbieters erzählen – und dabei ganz natürlich die relevanten Stichwörter benutzen. Wenn ein Text gleichzeitig als Werbetext für menschliche Leser und als hochrelevant für Suchmaschinen funktionieren soll, bedarf es einer besonders feinen Balance: Auf der einen Seite sollten wichtige Wörter oft genug vorkommen, auf der anderen Seite neigt man beim Lektorat dazu, Wiederholungen zu vermeiden. Aber als erfahrener Werbetexter und Copywriter für Webseiten kann man den Spagat zwischen Lesern und Google-Algorithmen durchaus schaffen. Diese Erfahrung sammelten wir erst als Übersetzer: Bei der werbe- und SEO-optimierten Übersetzung (ob nun ins Deutsche, Englische oder Russische) achteten wir darauf, worauf auch ein Texter achten muss. Professionelle Recherche – auch ein sehr wichtiges Know-How dafür, originelle Texte zu speziellen Themen zu schreiben – ist uns aus unserer akademischen Arbeit bekannt. Dann vereinten wir die beiden Erfahrungsfelder und begannen, Werbetexte und Webseiteninhalte zu schreiben, und zwar auf Deutsch, Englisch und Russisch.

Beim Copywriting arbeiten wir meist zusammen: Pavel, der in Informationswissenschaft promovierte, spezialisiert sich auf Recherche und SEO-Optimierung; Alexandra, die einen Doktortitel in Literaturwissenschaft hat, auf Stil und Werbewirksamkeit. Wie können Sie herausfinden, ob wir auch gute Texter sind? Nun ja, schließlich haben Sie diese Webseite gefunden und auch bis hierher gelesen. Und nun können Sie den Text wieder durchlesen, und darauf achten, wie die Google-relevanten Stichwörter platziert sind.

Und wie sehen die Preise für Copywriting aus? Ein Pauschalpreis lässt sich für Werbetexte nicht nennen, da es sich um sehr individuelle Arbeit handelt. Wir können Ihnen aber schnell und gerne ein unverbindliches Angebot machen.

Kommentare sind geschlossen

    INVALID REQUEST: Please check that this widget has a Google Place ID set.